P110772 Freiheitskämpfer oder Terrorist? Dekolonisierung und terroristische Gewalt

Mi 8.2.2023

20.00 bis 21.30 Uhr

ONLINE

P110772

€ 6,- (€ 3.- Schüler*Innen/Studierende)

Mit Verweis auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker begannen vor allem nach dem Ersten Weltkrieg weltweit Gruppierungen gegen die europäischen Kolonialherren aufzubegehren. Der Terrorismus entwickelte sich dabei zu einer bevorzugten Gewaltpraktik, um die Unabhängigkeit der eigenen Nation gegen einen militärisch übermächtigen Gegner zu erreichen. Anhand der zypriotischen EOKA, der jüdischen Irgun und der algerischen FNL werden die Strategien und Ziele dieser Gruppen thematisiert und im historischen Kontext verortet.

Online-Vortrag PD Dr. Tobias Hof

Benötigt werden: PC/Laptop/Tablet mit Mikrofon und Kamera, gute Internetverbindung, aktuelle Browserversion. Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn per E-Mail.