P110766 Von der Blockbildung bis zur Entspannung 1947-1979

Fr 18.11.2022

10.00 bis 11.30 Uhr

Bildungszentrum

Einsteinstr. 28

P110766

€ 6.– (€ 3.– Schüler*innen/Studierende)

 

Auch nach der Konsolidierung der beiden Blöcke kam es wiederholt zu Krisen (etwa in Berlin), Aufständen (in der DDR oder Ungarn) und "heißen" Kriegen (Korea, Vietnam). Der Vortrag zeigt, mit welchen Mitteln und in welchen Bereichen der Konflikt ausgefochten wurde (wirtschaftlich, politisch-diplomatisch, militärisch, kulturell) und welche Folgen er in den betroffenen Gesellschaften hatte. Dennoch löste seit den frühen 1970er Jahren ein Klima der Entspannung die Konfrontation zumindest zeitweise ab. Welche Rolle spielten dabei die Neue Ostpolitik der sozialliberalen Bundesregierung und der sogenannte KSZE-Prozess?

Vortrag: Prof. Dr. Werner Bührer (i.R.)