P110612 Der Krieg in Syrien im Schatten des Ukrainekrieges - verdrängt und doch präsent

Mo 12.12.2022

19.00 bis 20.30 Uhr

ONLINE

P110612

€ 8.– (€ 5.- Schüler*Innen/Studierende)

 

Der Krieg in der Ukraine verschärft andere Konflikte - etwa die Krise in und um Syrien, die bis auf Weiteres unlösbar geworden ist: Moskau sichert dem Assad-Regime die Macht und ist deshalb der Schlüssel zu einem politischen Übergang. Doch Putin gilt dem Westen nicht mehr als Partner zum Frieden, sondern als Kriegstreiber. Mit dem Beschuss von Wohngebieten und den gezielten Angriffen auf zivile Infrastruktur dient seine Syrien-Intervention als Vorlage für den Krieg gegen die Ukraine. Syrien ist heute ein geteiltes Land. Russland, Iran und die Türkei haben ihre Interessen durchgesetzt, das Assad-Regime kann weiterherrschen wie bisher - den Menschen geht es schlechter denn je. Der Vortrag zeigt Wege auf, den Syrienkonflikt besser zu managen, wenn er schon nicht gelöst werden kann.

Kristin Helberg ist Journalistin und Politikwissenschaftlerin. Sie berichtete sieben Jahre aus Damaskus und hat mehrere Bücher über Syrien geschrieben.

Benötigt werden: PC/Laptop/Tablet mit Mikrofon und Kamera, gute Internetverbindung, aktuelle Browserversion. Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn per E-Mail.